Browsed by
Schlagwort: Phospholipiden

Haarausfall mit Nahrungsergänzung besiegen

Haarausfall mit Nahrungsergänzung besiegen

Was sind eigentlich Vitamine?

Hierbei handelt es sich um Moleküle, die an beinahe jedem Stoffwechselprozess im Körper beteiligt sind. Unser Organismus kann diese nicht selbst synthetisieren, das heißt aus anderen Bausteinen zusammenfügen. Daher muss die Vitaminaufnahme über die Ernährung gesichert werden, um einem Mangel vorzubeugen.

Warum Vitamin C nicht nur im Winter lebenswichtig ist

Gerade in der kalten Jahreszeit hören und lesen wir immer wieder, wie wichtig eine ausreichende Versorgung mit Ascorbinsäure ist. Sie powert das Immunsystem und macht uns so stark im Kampf gegen Erkältungs- und Grippeviren. Doch das C-Vitamin kann noch viel mehr. Es hat sich zum Beispiel als Radikalfänger bewährt. Freie Radikale, die unter anderem durch rauchen, Sonne oder Umweltgifte im Körper entstehen, lassen unsere Zellen altern und behindern die so wichtige Zellregeneration. Die Substanz „sammelt“ diese Radikale praktisch ein und ermöglicht so eine reibungslose Zellerneuerung. Auch die Leber benötigt es zur Entgiftung. Nicht zuletzt ist Ascorbinsäure auch am Aufbau vieler Hormone beteiligt. Und die Herstellung von Kollagen, einem wesentlichen Bestandteil der Gewebestruktur, wird durch das Vitamin überhaupt erst möglich.

Liposomal Vitamin C

Welchen Vorteil bringt die liposomale Form?

Hierbei ist der eigentliche Wirkstoff umschlossen von einem „Bläschen“ aus Phospholipiden. Diese sind, frei aus dem lateinischen übersetzt, Fettkörper, die in ihrem Aufbau dem der menschlichen Zellmembran sehr ähnlich sind. Und hieraus entsteht auch einer der wesentlichen Vorteile dieser Art der Vitaminaufnahme. Durch die ähnliche Zusammensetzung kann der Wirkstoff problemlos die Membranwände passieren und so in das Innere der Zelle transportiert werden, wo er seine positive Wirkung entfalten kann. Ein weiterer Vorteil bietet sich in der extrem hohen Bioverfügbarkeit. Bei der herkömmlichen Einnahme über Brausetabletten oder Infusionen wird der Stoff relativ schnell über die Nieren ausgeschieden. Im Vergleich hierzu ist der Anteil des im Stoffwechsel aufgenommenen Wirkstoffes, wenn er liposomal aufgenommen wird, wesentlich höher. Da das umschließende Liposom wie bereits erwähnt eine „Fetthülle“ ist, bietet es die optimale Basis für das Vitamin, das fettlöslich ist.
Und es ergibt sich noch ein weiteres Plus aus der Einkapselung des Wirkstoffes. Vitamin C entfaltet seinen vollen Nutzen nur bei Einnahme einer relativ hohen Dosis. Das Problem hierbei ist, dass viele Menschen auf eine solch immense Dosierung empfindlich reagieren. Probleme mit dem Verdauungstrakt sind in diesem Zusammenhang keine Seltenheit. Bei Einnahme des Wirkstoffes in eingekapselter Form treten diese Komplikationen in der Regel nicht auf.

Wie sich ein Mangel auf Haarausfall auswirkt

Als eine wichtige Ursache für Haarausfall wird Eisenmangel angesehen. Da das C-Vitamin eine bedeutende Rolle bei der Eisenaufnahme spielt, leisten Sie mit einer ausreichenden Aufnahme der Substanz einen großen Beitrag zum Kampf gegen den Verlust Ihres Haares. Wie bereits erwähnt, ist das Vitamin auch ein wichtiger Bestandteil der Kollagenbildung. Wenn Sie die Zufuhr hiermit sichern, halten Sie also auch die Bildung neuer Zellen, also auch Haarzellen, am Laufen und die ausgefallenen Haare können nachwachsen.